Meditationen

Sea Of Voices

Das „Sea Of Voices“, das „Meer der Stimmen“ wurde geschaffen, um tief in die Meditation einzutauchen, wie durch akustische Wellen in einem Ozean. Klangliche Grundlage dieser Meditation ist die Frequenz von 136,10 Hz. Wir haben sie verwendet, da sie mit dem kosmischen „OM“ in Resonanz steht. Sie ist mit dem Herzchakra verwandt und wird als Frequenz des „Erdenjahres“ bezeichnet. Man sagt dieser Frequenz nach, sie habe hat ein hohes Potenzial, Heilkräfte im Körper und der Seele zu aktvieren. Die Kraft der menschlichen Stimme wurde genutzt, um eine sehr tiefe Ebene der Entspannung während der Meditation zu erreichen. Sie soll dabei helfen, Zugang zu Ihrem Unterbewusstsein zu erhalten oder Ihre Visualisierung zu unterstützen.


Am besten hören Sie diese Meditation mit hochwertigen Kopfhörern oder Ohrstöpseln, direkt nach oder vor dem Schlaf.

Gesang und Arrangement von Uta Minzberg.
Aufgenommen, bearbeitet, gemischt und gemastert von Marc Mennigmann

Titelfoto „Cat’s Eye Nebula“ der NASA, ESA, HEIC, and The Hubble Heritage Team (STScI/AURA) [source]

Cover Artwork von Marc Mennigmann.

Earth Healing

This meditation was created to connect with Gaia, our Mother Earth. In our every day lives we tend to forget what our real nature is and that we all are the children of this beautiful planet we call the Earth. Although we all seem to be different-on a spiritual level, we are the same: beautiful souls sharing an adventure as humans here on this planet.

In togetherness, we can heal ourselves and the Earth and ascend our energy.

Please feel invited to use this meditation for creating your inner space to connect on the soul level.